Startseite
  Archiv
  Kohlekraftwerk
  Aktuelle Nachrichten
  5 Monate nach der Wahl
  Kontakt

   DSB
   
   
   

http://myblog.de/kirchturmnachrichten

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vor 40 Jahren




Es gibt viele Bilder dieser Aktionen zur Blexer Geschichte. Wer erkennt sich auf den Bildern wieder?
Fragt bitte nach, zu welchen Blexer Ereignissen von 1960 - 2007 Bild- oder Filmbeiträge gewünscht werden!
Der Kirchturm wird im Archiv nachsehen!
19.11.12 18:04


15.11.12 17:48


November-Sturm 1972

40 Jahre ist es nun her, als der Orkan "Quimburga" über Niedersachsen wütete. Bäume knickten wie Streichhölzer.
Bei Astestos in Blexen flogen große Teile der Dachabdeckung weg, ja selbst der neue Anleger knickte ein und sprang aus der Verankerung.

Wir Siedler nutzten die Gelegenheit und holten mit einem Lastzug, gestellt von Heino Meyer, im Frühjahr 1973 das Sturmholz aus dem Wiefelsteder Forst. Zu Forstmeister Coring baute ich die Verbindungen auf. Mehr darüber findet man in der Chronik der Siedlergemeinschaft Blexen zum 50. Jubiläum, aber auch in der Schriftenreihe: "Kirchturmnachrichten - Leute von gestern und heute", Heft 5.

Blexer Geschichte und Geschichten! Wer dabei war, kann sich durch Bilder die Erinnerungen zurückholen. Auch ein Film existiert über dieses Ereignis und den Bau des Spielplatzes.
8.11.12 16:50


Schutzgebiet Wattenmeer - Tankerhavarie -Seelenverkäufer Atlantic Osprey

Beinahe wäre das große Unglück passiert. Siehe Eintrag auf Seite 9! Und nun faselt man schon wieder vom menschlichen Versagen, obwohl man genau weiß, dass das Fahrwasser sich ständig verändert. Ein Lotse verlässt den Tanker?
Siehe auch Kutterhafen Fedderwardersiel! Auch ihm droht das Ende!

Und nun soll ein Containerfrachter nach einem Brand im neuen Containerterminal in Wilhelmshaven gelöscht werden, obwohl man nicht einmal weiß, was in den Containern drin ist! Die Reederei gibt keine Auskunft über die Ladung. Wo gibt es denn so etwas?

Fortsetzungen folgen ...

Seelenverkäufer Atlantic Osprey hat MOX Brennelemente ohne Ortungsmöglichkeiten nach Nordenham gebracht, vorbei am Tankeranleger Wilhelmshaven und dem Jade-Weser-Port! Der nächste Transport steht November 2012 an, wieder vorbei an Riesentankern und Riesen-Container-Frachtern!
Wie lange mag das gutgehen???
14.8.12 20:01


Mit Industrie soll Naturpark kommen ...

so titelte die NWZ vom 12.07.12 über die Bürgerversammlung in Blexen. Hier nun eine kurze Zusammenfassung des "Kirchturms" über die bisherigen Entwicklungen und Aussagen der Verwaltung, Firmenvertreter und Bürgern:
Es ist gut, dass lebenswertes Wohnen in Blexen und die Industrieentwicklungen unter einen Hut gebracht werden sollen. Da die Ansätze als "gut" zu bezeichnen sind, gab und gibt es wenig kritische Äußerungen zu den Planungen und weiteren Industrieansiedlungen. Wenn nun 17 Hektar als Puffer zwischen dem Dorf und den Werken vorgesehen sind, der alte Schlafdeich und das Kleingartengelände erhalten bleiben, dann ist das in Ordnung. 35 - 40 Meter hohe Werkhallen sind zwar störend, man kann aber nicht immer alles haben wollen!

NWZ, Seite 33, vom 12.07.12, Abriss alte Turnhalle

Hier nun wird endlich mit offenen Karten gespielt. Die Parkplätze sind für den Lebensmittelmarkt nötig, dafür soll eine Promenade am Weserufer als zweite Priorität ins Auge gefasst werden. Wenn es so ausgeführt wird, siehe auch Seite 2 ff dieser Nachrichten, dann können wir Bürger auch damit gut leben und den Abriss der alten Turnhalle akzeptieren! Den Werken sollte man nachelegen, die Fassaden der hohen Hallen entsprechend anzupassen und moderne Kunst mit Blexer Geschichte und eventuell Firmengeschichte zu verknüpfen! Man schaut vom alten Schlafdeich auf diese Wände, Touristen zücken dann gerne einmal die Digitalkamera und werden neugierig, was der Ortskern bietet!

Gegen die Planung von Einfamilienhäusern bei der "Papenkuhle" im Bereich der ehemaligen Wirtschaftsgebäude wäre auch nichts einzuwenden. Warum auch?

Auf dem Gelände der Papenkuhle könnten weiterhin Großveranstaltungen (Wohnwagenstellplätze für Touristen), stattfinden. Auch die Zukunft der Stadt Nordenham liegt im nördlichsten Stadtteil!

Der "Kirchturm" verfügt über mehrere 100 Meter Filmmaterial (Super 8) über einen Zeitraum von 40 Jahren! Diese könnten bei Interesse digitalisiert werden und vielen Nordenhamer Bürgern Erinnerungen zurückholen, die sonst schlicht und einfach untergehen: Dorfgemeinschaftleben und Sportfeste, Völkerballwettkämpfe in der Papenkuhle, Umzüge und Dorffeste = Spiele in und mit Grenzen, Bau des Verkehrsübungsplatzes in der Papenkuhle, Bau des Spielplatzes In der Hellen, usw.
Diese Beiträge wären ein Angebot an den Bürgerverein Blexen, dass Dorfgemeinschaftsleben im Rückblick neu und interessant zu vermitteln, aber auch ein Angebot an die Touristen, Dachbodenfilme zu Gesicht zu bekommen!
Als Geldgeber für die Digitalisierung könnte man die Werke ansprechen, um einen wichtigen Teil der "Blexer Geschichte" aus der nahen Vergangenheit zu konservieren und zu erhalten.

Der Kirchturm

Seite 3 lesen!
12.7.12 14:06


Blexen - Totes Dorf braucht keinen Dorfplatz

Kommentar dazu erfolgt in den nächsten Tagen

Bitte auf Seite 2 die Ergänzung nachlesen. Auch den heutigen Leserbrief:

"Dorfplatz" verwandelt sich in einen "Parkplatz"

beachten! Dirk Lankenau hat recht! Die Grundfläche der alten Turnhalle beträgt wohl etwa 300 qm. Da das Einkaufscenter diese Grundfläche für Parkplätze benötigt kann man von einer schönen Bebauung eines Dorfplatzes gar nicht mehr sprechen. Es wird also ein schöner Kundenparkplatz und sicher kein "Dorfplatz".

Dieser Nachtrag wird durch den letzten Eintrag vom 12.07.12 in wenigen Tagen ergänzt.
4.7.12 19:39


Karl Ravens wird 85

Der Parteisoldat war 47 Jahre alt, als er uns die Urkunde für den 2. Bundessieger im Wettbewerb "Die besten Kleinsiedlungen" in Dachau bei München in die Hand drücken durfte. Die SG Blexen kann in diesem Jahre den 75. Geburtstag feiern. Wir lieferten Jahr für Jahr Geschichte pur. Auch dieser Beitrag ist es wert, dass man die Chronik der SG Blexen einmal wieder zur Hand nimmt!
29.6.12 19:11


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung